Fördergeber

Unsere starken Partner tragen entscheidend zum Erfolg der vorwettbewerblichen Forschung in der FVV bei. Seit vielen Jahren kooperieren wir mit den folgenden Institutionen:

Die AiF – Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. – ist ein 1954 gegründetes, industriegetragenes Innovationsnetzwerk zur Förderung von Forschung und Entwicklung im Mittelstand. Es verknüpft die Interessen von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Aufgabe ist es, als Dachverband von rund 100 branchenspezifischen Forschungsvereinigungen die Volkswirtschaft Deutschlands in ihrer Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken. Die AiF als gemeinnütziger Verein ist Träger der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF). Unter dem Dach der AiF-Forschungs-vereinigungen werden neue Technologien für gesamte Branchen und zunehmend branchenübergreifend aufbereitet, um die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen zu erhalten und zu stärken. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die IGF mit öffentlichen Mitteln.

Mehr Informationen zu AIF & IGF

 

Die Forschungsvereinigung der Arbeitsgemeinschaft für Eisen und Metall verarbeitende Industrie e. V. widmet sich der Forschungsförderung auf dem Gebiet der Stahlverarbeitung und -anwendung in Deutschland mithilfe von Mitteln der Stiftung Stahlanwendung.

 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert wissenschaftliche Vorhaben mit Grundlagencharakter. Sie unterstützt daher FVV-Projekte, deren Anwendungspotenzial erst nach wissenschaftlichen Grundlagenuntersuchungen ermittelt werden kann.

 

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. unterstützt Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bioenergie-Bereich (z.B. zum Thema Biokraftstoffe) mit Geldern aus dem Energie- und Klimafonds.

0

© FVV
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des FVV