Forschung

Warum ist gemeinsames Forschen wichtig?

Industrielle Gemeinschaftsforschung findet immer vorwettbewerblich statt. Das ermöglicht es, Grundsatzfragen gemeinsam zu erforschen, auf deren Basis die immer höheren Anforderungen an Materialien, Kraftstoffeffizienz und Umweltverträglichkeit gemeistert werden können. Damit trägt die von der FVV koordinierte Gemeinschaftsforschung auch zu einer höheren Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsunternehmen bei. Dass die vielfältigen Aktivitäten überhaupt möglich sind, ist zuallererst dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu verdanken, das mit dem bis heute laufenden Programm der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) zur Förderung der Innovationskraft des Mittelstandes 1956 bei der Gründung der FVV eine entscheidende Rolle gespielt hat. Heute ist die FVV ein starker Partner der IGF und der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF).
Martin Nitsche, Stellvertretender Geschäftsführer

Burkhard Göschel

Freude am Fahren

 
Werner Stamm

In guten Händen

 
Christine Burkhardt

Druck erzeugt Leistung

 

Bildquelle: Volkswagen

Projekt

Warmlauf Verbrennungsmotoren

 

Bildquelle: ABB Turbo Systems

Projekt

Radialverdichter-Prüfstand

 

Bildquelle: MAN Truck & Bus

Projekt

Partikelanzahl in Motorabgasen

 

Bildquelle: Fotolia | 3desc

Projekt

Emissionsoptimierter Dieselmotor

 
Weitere Projekte

Forschungsvereinigung Verbrennungskraft­maschinen e.V.

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
T +49 69 6603 1345