Medien

Bildquelle: ATZ | NADLA | iSTOCK

06.03.2018

7. ATZ-Fachtagung Tribologie "Reibung in Antrieb und Fahrzeug" | Call for Papers | Abgabeschluss: 18. April 2018

Reibung in Antrieb und Fahrzeug - Klimaschutz und Luftqualität sind die TOP-Themen in der Öffentlichkeit und damit auch in der Automobilbranche - Die weitere Reduzierung der CO2-Emissionen und der NOx-Emissionen haben hohe Entwicklungspriorität

Wie erhalten wir unsere uneingeschränkte Mobilität, die unseren Wohlstand und unsere Lebensqualität sichert? Stellhebel dafür sind Fahrzeuge – vernetzt untereinander und mit der Umwelt – und Antriebe mit unterschiedlichen Elektrifizierungsgraden. Die steigende Komplexität kann über das Verständnis der Wirkzusammenhänge im Gesamtfahrzeug beherrscht werden. Wir möchten deshalb künftig den Blickwinkel der traditionellen Tagung über den Antriebsstrang hinaus öffnen.

Kern der Neuausrichtung ist unverändert der Systemverbund Antrieb mit Verbrennungsmotor und/oder Elektromotor, mit Getriebe, elektrischen Speichern und Brennstoffzelle. Neben der Reibungsoptimierung von Einzelkomponenten kommt zusätzlich dem Gesamtsystem eine besondere Bedeutung zu. Über diesen gesamtheitlichen Ansatz hinaus lassen sich in einer zunehmend digitalisierten Welt weitere Potenziale der Reibungsoptimierung erschließen.

Die 7. ATZ-Fachtagung „Reibung in Antrieb und Fahrzeug“ - Esslingen, 20.-21.11.2018 - soll den Forschungs- und Entwicklungsingenieuren auch in diesem Jahr wieder ein breites Themenspektrum zum Informations- und Erfahrungsaustausch bieten.

Sie sind herzlich eingeladen, die Tagung mit einem Vortrag zu unterstützen. Reichen Sie Ihren Vorschlag für einen Beitrag bis zum 18. April 2018 ein.

Forschungsvereinigung Verbrennungskraft­maschinen e.V.

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
T +49 69 6603 1345