Medien

Bildquelle: AiF

28.03.2022

AiF Zahlen, Daten, Fakten 2021/22 - jetzt online

Die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) veröffentlicht aktuelle Zahlen, Daten & Fakten // Spitzenreiter bei der Verteilung der Fördermittel aus dem Programm der Industriellen Gemeinschaftsforschung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Klimaschutz (BMWK) nach Bundesländern ist Nordrhein-Westfalen, bei den Technologiefeldern sind Nanotechnologien, Werkstoffe, Materialien die großen Gewinner

Was macht eigentlich die AiF?

Vier aktualisierte Publikationen informieren kurz und kompakt über das Selbstverständnis der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) und die von ihr betreuten Fördermaßnahmen:

  • Forscher Mittelstand: Die AiF im Profil
  • Erfolgreich mit Industrieller Gemeinschaftsforschung
  • Zahlen / Daten / Fakten
  • Daten / Fakten / Köpfe

Einen Link zum Herunterladen der Publikationen finden Sie am Ende dieser Seite.

Wofür werden die Fördermittel verwendet?

Im Jahr 2021 flossen über die AiF insgesamt 557,7 Millionen Euro öffentliche Fördermittel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zugunsten mittelständischer Unternehmen in über 10.000 Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Davon entfielen 195,4 Millionen Euro auf die vorwettbewerbliche Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) und davon wiederum 9,6 Millionen Euro (4,9 %) auf das internationale Förderprogramm CORNET.

Bei der Verteilung der ausgezahlten Fördermittel nach Bundesländern führt Nordrhein-Westfalen deutlich mit 55,3 Millionen Euro vor Sachsen (29,3 Mio. €) und Baden-Württemberg (26,3 Mio. €).

Unter den Technologiefeldern der geförderten Forschungsprojekte liegen »Nanotechnologien / Werkstoffe, Materialien« mit Abstand an der Spitze. Sie erhielten 16,32 % der verfügbaren Mittel. »Energietechnik, rationelle Energieumwandlung, Energieeffizienz / Erneuerbare Energien« folgen mit 5,90 % auf Platz 6. »Fahrzeug- und Verkehrstechnologien, auch Antriebstechnik« erhielten 5,08 %, »Maritime Technologien« 0,57 %.

Die FVV erhielt im Jahr 2021 für Projekte der Industriellen Gemeinschaftsforschung 6,8 Mio. € und bedankt sich bei den Fördergebern für die Unterstützung.

Über die AiF

Forschungsvereinigung Verbrennungskraft­maschinen e.V.

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
T +49 69 6603 1345