Die E-Mail wird nicht richtig angezeigt? Im Browser anschauen.
Home     Kontakt    
FVV-Newsletter 01/2021

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ steht für das Bestreben, eine Balance zwischen Ressourcenverbrauch und der Regenerationsfähigkeit des Ökosystems zu finden. Dazu gehört auch der Schritt in Richtung nachhaltiger Mobilität, also Verkehrskonzepte bei denen Menschen und Güter transportiert werden können, ohne die Umwelt und das Klima zu belasten. Wie kann das funktionieren? Und ist „Verbrennung“ tatsächlich das Problem? Wir meinen nein: Regenerative Energiequellen im Zusammenspiel mit chemischen Energieträgern/-speichern, innovativen Brennverfahren und hochmodernen Abgasnachbehandlungs-systemen ermöglichen eine CO2-neutrale und emissionsfreie Mobilität und Energiewandlung ohne Rückgriff auf fossile Brennstoffe. Und auf dem zügigen Weg zur vollständigen Dekarbonisierung bzw. Defossilisierung benötigen wir möglichst umwelt- und klimaschonende Technologien. Diesen technologieoffenen Ansatz bildet das aktuelle Forschungsprogramm der FVV ab: Wir haben für die Brennstoffzelle eine eigene Planungsgruppe gegründet. Und viele unserer Vorhaben aus den sieben anderen PGs beschäftigen sich damit, wie regenerativ erzeugte Energieträger oder nachhaltige Biokraftstoffe und Gase mit innovativen Antriebskonzepten optimal zusammenspielen. Der Faktor Mensch und sein Erfindergeist spielen dabei übrigens keine geringe Rolle. Da "der Einzelne relativ schnell an Grenzen geraten kann", arbeiten wir in Netzwerken und pflegen seit 65 Jahren das Gemeinsame. Bleiben Sie uns verbunden. #staytogether
 


DIE MENSCHEN HINTER MODERNER FORSCHUNG
Weichen stellen

Der Einzelne gerät relativ schnell an Grenzen  //  Der Luft- und Raumfahrtwissenschaftler Dr. Dirk Hilberg hätte fast in einer Spedition Karriere gemacht. Nun organisiert er Forschung an Zukunftstechnologien, für seinen Arbeitgeber Rolls-Royce wie in der FVV. Er ist davon überzeugt: Den einen Weg gibt es nicht. Doch irgendwann muss man Entscheidungen treffen.

Dr. Hilberg ist Stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der FVV und leitet die Planungsgruppe PGT »Turbomaschinen«.
 

Mehr erfahren

 
THEMIS News
 

THEMIS-Termine:
Ihre Termine im Februar

Alle Termine der FVV-Frühjahrstagung im Überblick:
Informationstagung & Gremiensitzungen
 

 
Mehr erfahren

FVV-Frühjahrstagung 2021 | Digitalkonferenz

Leidenschaft für nachhaltige Forschung an zukünftigen Antriebsenergien in Form von Turbomaschinen, Flugtriebwerken, Verbrennungs-/Hybridmotoren und Brennstoffzellen packt uns stärker denn je!

Auch in diesem Frühjahr laden wir unsere Mitglieder, Partner und Freunde zu einer digitalen Konferenz ein: Informieren Sie sich über Zwischen- und Abschlussberichte aus unserem aktuellen Forschungprogramm.

Und gestalten Sie die individuelle Mobilität, den Gütertransport und die Stromerzeugung der Zukunft aktiv mit: Abgabetermin für die Einreichung von Skizzen und Anträgen ist Freitag, 12.02.2021.
 

Mehr erfahren

PG6 | Emission & Immission
 
H2-DeNOx | 1319
 

Tieftemperatur-NOx-Reduktion mittels H2 im Abgas von Dieselmotoren

Forschungsstellen: Prof. Dr. Peter Eilts (ivb, TU Braunschweig), Prof. Dr. K. Andreas Friedrich (IGTE, Universität Stuttgart), Prof. Dr. Sven Kureti (IEC, TU Freiberg) Koordinator: Dr. Frank Bunar (IAV)
 

Mehr erfahren

PG2 | Fremdzündung
 
ICE2025+: Ultimate Systemeffizienz | 1307
 

Ausnutzung der Grenzen der Effizienz von Ottomotoren in einem optimierten Hybrid-Antriebsstrang zur Minimierung der Treibhausgasemissionen

Forschungsstellen: Univ.-Prof. Dr. Stefan Pischinger (vka, RWTH Aachen), Prof. Dr. Michael Bargende (IFS, Universität Stuttgart), Prof. Dr. Peter Eilts (ivb, TU Braunschweig), Univ. Prof. Dr. Christian Beidl (VKM, TU Darmstadt) Koordinatoren : Arndt Döhler (Opel Automobile), Dr. André Casal Kulzer (Porsche)
 

Mehr erfahren

PostOxidation | 1336
 

Nachoxidation (HC, CO und Partikel) im Abgaskrümmer bei Ottomotoren

Forschungsstellen: Prof. Dr. Michael Bargende (IFS, Universität Stuttgart), Prof. Yasuo Moriyoshi (Chiba University), Associate Professor Tetsuya Aizawa (Meiji University) Koordinatoren: Christine Burkhardt (EnginOS), Yoshihiro Imaoka (Nissan Motor Co)
 

Mehr erfahren
 
PG7 | Brennstoffzelle
 
Anforderungen an die Kathodenluftqualität für LT-PEM Brennstoffzellen | 1295
 

Experimentelle und modellierungsbasierte Ermittlung der Anfoderungen an die Kathodenluftqualität für LT-PEM Brennstoffzellen

Forschungsstelle: Prof. Dr. Markus Hölzle (ZSW, Ulm) Koordinator: Dr. Michael Harenbrock (MANN+HUMMEL)
 

Mehr erfahren

PGT | Turbomaschinen
 
Metall-Graphit-Verbunde für Gleitlager (MeGraV) | 1330
 

Methodische Entwicklung von Metall-Graphit-Verbundwerkstoffen für Gleitlageranwendungen im Hochtemperaturbereich

Forschungsstellen: Prof. Dr. Hubert Jäger (ILK, TU Dresden), Prof. Dr. Matthias Busse (Fraunhofer-IFAM, Bremen) Koordinator: Dan Roth-Fagaraseanu (Rolls-Royce Deutschland)
 

Mehr erfahren

Simulation-Rissverhalten-Grobkorn | 1251
 

Simulation des Rissverhaltens von grobkörnigen Nickelgusslegierungen bei hohen Temperaturen

Forschungsstellen: Prof. Dr. Matthias Oechsner (MPA-IfW, TU Darmstadt), Prof. Dr. Stefan Weihe (MPA, Universität Stuttgart) Koordinator: Markus Fried (MTU Aero Engines)
 

Mehr erfahren

Das komplette Programm der FVV-Frühjahrstagung 2021 finden Sie hier.


VERANSTALTUNGEN

Das Internationale Stuttgarter Symposium Automobil- und Motorentechnik ist seit vielen Jahren einer der größten Fachkongresse zum Thema Fahrzeug- und Motorenentwicklung in Europa und einer der wichtigsten Branchentreffs der Automobilindustrie. Darum freuen wir uns sehr, dass die FVV am 31.03.2021 dort mit drei Forschungsprojekten in einer eigenen Session (13:00 - 15:00 Uhr) vertreten ist:

1 | Bewertung von homogenen CNG-DI-Brennverfahren in Kombination mit Hochlast-AGR, Miller-Verfahren und alternativen Zündsystemen | PG2 »Fremdzündung«  | 1202 | Forschungsstellen: (vka, RWTH Aachen) (IMS-EMA, Universität Magdeburg)

2 | RCCI-Brennverfahren in HD Applikationen zur Erreichung niedrigster Verbräuche und Emissionen | PG3 »Selbstzündung« | 1284 | Forschungsstellen: (ITV, RWTH Aachen) (vka, RWTH Aachen) (TNO Automotive) (IFKM, KIT) (PCFC, RWTH Aachen)

3 | Wandwärmeübertragungsprozesse im Ottomotor | PG2 »Fremdzündung« | 1286 | Forschungsstellen: (RSM, TU Darmstadt) (LAV, ETH Zürich)
 

Mehr erfahren


Weitere Tipps finden Sie auf unseren Webseiten: Veranstaltungsempfehlungen | THEMIS-Kalender


FACHZEITSCHRIFTEN
MTZ 01/2021
Ablagerungsbildung und ‑zersetzung aus Harnstoff in SCR-Systemen
 

Langfristige Zuverlässigkeit und hohe Umsätze sind die Hauptkriterien bei der motorischen Abgasnachbehandlung mit selektiver katalytischer Reduktion durch eine Harnstoff‑Wasser‑Lösung. Ungünstige Betriebsbedingungen können hier zur Bildung von Ablagerungen führen, die die Systemeffizienz verringern. Im FVV‑Projekt Nr. 1262 wurde am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Technischen Universität Wien (TUW) deshalb auf fundamentale Art experimentell und numerisch die Bildung von Ablagerungen untersucht.
 

Mehr erfahren
 
MTZ 02/2021
Thermische Beeinflussung des Abgasturbolader-Gesamtsystems
 

Modellbasierte Berechnungswerkzeuge dienen der frühzeitigen Designbewertung. Der sinnvolle Einsatz ist nur dann möglich, wenn thermodynamische Vorgänge realitätsnah abgebildet werden können, für die ein ausreichend tiefgehendes Verständnis erforderlich ist. Daher erfolgten im Rahmen des FVV-Vorhabens „Thermisch beeinflusste ATL-Lagerreibung“ (FVV-Nr. 1238) an der Leibniz Universität Hannover (LUH) und der Technischen Universität Clausthal (TUC) Untersuchungen der Vorgänge an den Lagerstellen und den Wärmestrommechanismen innerhalb eines Pkw-Turboladers.
 

Mehr erfahren


Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Webseite: FVV-Schwerpunkte | MTZ-Projektberichte


Bei Fragen zu Ihrem Newsletter-Abonnement wenden Sie sich bitte an Petra Tutsch und Stephanie Smieja: newsletter@fvv-net.de

 
 
FVV | Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e. V.
Lyoner Straße 18 | 60528 Frankfurt am Main | Deutschland
 
Sie sind als Abonnent/in mit Ihrer E-Mail-Adresse für den FVV-Newsletter angemeldet. Hier können Sie die Nachricht abbestellen.